Sonderschule Hallein

images/stories/artikel/slide/slide0.jpgimages/stories/artikel/slide/slide01.jpgimages/stories/artikel/slide/slide1.jpgimages/stories/artikel/slide/slide2.jpg

 
Berufsgruppe

Beratungslehrer/innen sind Pflichtschullehrer/innen mit mehrjähriger Unterrichtspraxis, dem Lehramt für Sondererziehung und einer fachspezifischen Zusatzausbildung.

 

Lebenswelt Schule

Schüler und Schülerinnen können sich in Problemsituationen befinden.

Verhaltensweisen, die dies ausdrücken können:

  • Aggression
  • Lernblockaden
  • Lern- oder Schulverweigerung
  • Suchtverhalten
  • Rückzug
  • u.v.m.

Hier setzt die Arbeit der Beratungslehrer/innen an.

 

Arbeitsauftrag/Arbeitsformen

Beratung von Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern und die gemeinsame Suche nach Lösungen. 

Die Unterstützung von Schüler/innen in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung durch:

  • Konfliktmanagement
  • Gewalt- und Mobbingprävention
  • Konfliktmanagement
  • Mitgestaltung entwicklungsfördernder Lernbedingungen

Systemorientierte Unterstützung durch:

  • pädagogische Beratung von Erziehungsberechtigten
  • Mitwirkung bei Helferkonferenzen
  • Vernetzung von Schule und psychosozialen Institutionen : Schulpsychologie, Kinder und Jugend Hilfe, Kliniken, etc.
  • kollegiale Beratung

 

Ziele
  • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung (Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbständigkeit)
  • Förderung der Beziehungsfähigkeit
  • Eingliederung in die Klassengemeinschaft
  • Vermittlung von Lerntechniken und Lernorganisation
  • konstruktiver Umgang mit Aggression
  • Erhöhung der Frustrationstoleranz

 

Arbeitsweise
  • Einzel- Gruppen-  und/oder Klassengespräche
  • Elterngespräche
  • Problemanalyse mit Lehrer/innen und Schulleitung
  • Die Beratung erfogt während der Unterrichtszeit, ist vertraulich und kostenlos.

 

Copyright © 2021 Sonderschule Hallein